• English German Dutch Danish Chinese
this is harz


Walpurgis Night

Die Walpurgisnacht am 30. April ist ein altes heidnisches Fest, welches seinen Namen von der heiligen Walburga hat, deren Fest am 1. Maitag stattfindet. In dieser Nacht flogen die Hexen vermutlich auf ihren Besen zu alten heidnische Opferstätten im Harz, vor allem zum Brocken. Der Brocken, der höchste Berg im Harz, gilt als der Mittelpunkt der Walpurgisnacht. Auch bekannt als der Blocksberg, ist der 1142 Meter hohe Gipfel oft in Nebel und Wolken gehüllt, wodurch eine geheimnisvolle Atmosphäre geschaffen wird, die zu dem legendären Status als Heimat der Hexen und Teufel beigetragen hat. Sie tanzen um ein Feuer und beten ihren Herren, den Teufel, an, der ihnen neue magische Kraft schenkt.

Der Schriftsteller Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832) schrieb in Faust, dass die Hexen zur Walpurgisnacht kommen und singen: "Die Hexen zu dem Brocken ziehn.Die Stoppel ist gelb,die Saat ist grün.Dort sammelt sich der große Hauf, Herr Urian sitzt oben auf.............."

Heute wird diese Nacht als Anlass für Feiern und Partys mit der ganzen Familie genutzt. Sie werden Hexen und Teufel in der ganzen Stadt sehen und Menschen aus ganz Deutschland und der Welt kommen , um diese Nacht zu feiern. Vorbuchungen für diesen Zeitraum sind dringend zu empfehlen. In Schierke finden bis zu 20000 Menschen Platz. Die Walpurgisnacht ist nicht nur für die Partylöwen ,sondern auch für die Familien ,ein großer Spaß. Die Kindern können sich verkleiden und die Nacht vermittelt ein sehr kinderfreundliches Gefühl. Um Mitternacht wird der Anfang der Frühlings mit großen Krach und Feuerwerken begrüßt , um die Hexen zu vertreiben.